Ernährungs-Tipps

Mehr Lebensqualität & Vitalität durch 4EPlus

Ernährungs-Tipps zur Verbesserung der 4Eplus-Wirksamkeit

Wir sind uns darüber bewusst, dass an jeder Ecke Ernährungsexperten sitzen und die Tipps und Ratschläge sich so ähnlich wie bei Ärzten und Diagnosen verhalten, zehn Ärzte – zehn Meinungen.

Wir konnten aber in den letzten Jahren feststellen, dass es eine sinnvolle Kombination unseres Gesundheitskonzeptes 4Eplus und einer Ernährungsumstellung gibt, die Sie auch leicht umsetzen können. Machen Sie aus der/ Ihrer Ernährung keine Wissenschaft, denn schließlich wollen wir unser Essen nicht bis in die kleinsten Bestandteile zerlegen. Sind Sie Gesundheitlich angeschlagen, sollten Sie auf jeden Fall beides kombinieren, also 4Eplus und Ernährung umstellen, um das Ergebnis zu optimieren und zu beschleunigen.

  • Essen Sie möglichst nur 3 x am Tag und vermeiden Sie Zwischenmahlzeiten. Dies ist begründet in einem sonst ständig ansteigenden Blutzuckerspiegel. Mit dieser Methode vermeiden Sie zudem, dass ständig Insulin produziert wird, welches unter anderem die Fettverbrennung hemmt. Außerdem geben Sie Ihrem Darm die Möglichkeit zur Regeneration/ zur Reinigung. Sobald Sie nämlich essen, also anfangen zu kauen, bereitet sich Ihr Darm auf Verdauung vor und stellt den Reinigungsprozess ein.
  • Nehmen Sie täglich 5 Portionen (Handteller-Größe) frisches Obst und Gemüse zu sich. Gemüse sollte dabei 3 Anteile beinhalten. Essen Sie Saisonal und Regional und vermeiden Sie importierte Lebensmittel. Die Herkunftsländer haben oftmals andere Lebensmittelgesetze und so vermeiden Sie Schadstoffe und Konservierungsmittel. Hier ein Link zu einem Kalender.
  • Trinken Sie täglich 2,5 bis 3 Liter Wasser. Bitte stilles Wasser bevorzugen, da Kohlensäure den Körper zusätzlich mit Säure belastet. Achten Sie auf einen hohen Anteil Hydrogencarbonat, weil es sich basisch auf Ihren Körper auswirkt. Empfehlen tun wir Mineralwasser, das bis zu ca. 2000mg pro Liter Anteil besitzen kann. Trinken Sie keine Fruchtsäfte, denn der hohe Anteil an Fructose wird durch die Leber nur in Fett umgebaut. Zu erzählen, dass Cola und andere stark gesüßte Getränke höchst schädlich sind, muss ich sicherlich nicht erwähnen.
  • Es ist sinnvoll, 2x bis 3x pro Woche Kaltwasserfisch (aus Freifang) zu essen. Die darin enthaltenen Omega-3 Fettsäuren haben höchst positive Eigenschaften. Wer nicht gerne Fisch isst, sollte unbedingt Omega-3 Kapseln zu sich nehmen. Gerne nennen wir Ihnen einen Händler, bei dem Sie zertifizierte Omega-3 Kapseln aus nachhaltigem Fang beziehen können.
  • Meiden Sie Fertigprodukte. In diesem Lebensmitteln bzw. Füllstoffen, ist nichts enthalten, was Ihr Körper benötigt. Sie belasten sich nur unnötig.
  • Meiden Sie „Weizenmehl in jeglicher Form“! Weizenmehl macht süchtig und krank. Schauen Sie auf die Inhaltsstoffe der Produkte Ihres Lebensmittel-Discounters. Sie werden erstaunt sein, wo überall Weizenmehl enthalten ist. Weizenmehl lässt Ihren Blutzuckerspiegel stärker ansteigen, als es Handelsüblicher Zucker tut. Weizenmehl produziert Bauchfett und sorgt langfristig für eine Insulinresistenz. Sie finden unten unter anderem einen Buchtipp zum Thema „Weizenmehl“.
  • Fahren Sie den Konsum von Milch ein wenig herunter, sowie aller anderen Produkte, die aus Milch produziert werden. Der Mensch ist das einzige Lebewesen, welches die Milch eines anderen Lebewesen konsumiert. Googlen Sie mal nach Casein, dann wissen Sie wovon ich spreche.
  • Achten Sie zudem auf jegliche Form von Zucker in Ihren Lebensmitteln. Lesen Sie hierzu folgende Informationen vom Zentrum für Gesundheit: Zucker

  • Essen Sie langsam, es ist schließlich eine Mahlzeit, keine Schlingzeit :-).

Schlussendlich ist jeder Mensch heute drauf angewiesen, sich Wissen über gute/ optimale Ernährung aus „verlässlichen Quellen“ anzueignen und dieses im Eigenversuch umzusetzen. Nur so können Sie sich dann von der Qualität überzeugen. Wenn Sie ernsthaft Interesse an Ihrer Gesundheit haben, möchten wir Ihnen noch folgende Buchtipps geben, deren Inhalt wir höchst interessant finden:

  • Bestellen Sie sich die 4Eplus-Gesundheits-Broschüre (12,50€ incl. Versand) und erfahren Sie, wie man durch Entsäuern, Entfetten, Entgiften und Entschlacken, an Vitalität&Lebensqualität zurück gewinnen kann. Senden Sie uns diesbezüglich einfach eine Mail.
  • Die Weizenwampe – von William Davis
  • Garantiert Gesundheitsgefährdend – Wie uns die Zucker-Mafia krank macht – von Hans Ullrich Grimm
  • Vom Verzehr wird abgeraten – von Hans Ullrich Grimm
  • Einfluss der Ernährung auf die Gesundheit – als Link hier zu finden: Zentrum der Gesundheit
  • Wissenswertes zum Thema „Glykämischer Index“: Glyx

Wir haben bewusst diese Tipps minimiert, weil alles andere meist nur überfordert. Starten Sie Ihr 4Eplus-Programm und nutzen Sie die nächsten Wochen und Monate, um sich intensiv mit dem Thema Ernährung und Gesundheit zu beschäftigen. Alles „Selbst-Erlernte“, prägt sich besser und intensiver ein. Bei Fragen zu den Ernährungs-Tipps, senden Sie uns bitte einfach eine Mail über das Kontakt-Formular.

Ihr HC-Team